Allgemeine Informationen

Oberflächen und Abmessungen
Maximale
Werkstückdimensionen:
D 800 mm
L 4.500 mm
Stückgewicht bis 4,5 t
(ab Juli 2012)
D 1.000 mm
L 5.000 mm
Oberflächen
Schichtdicken 10 – 500 [µm]
Härte 850 – 950 HV 0,1
Einfach-, Duplex-, Mehrschichtaufbauten
Mattchromverchromung in individuellen Rautiefen
und Strukturen

Hartchrom – Funktionalität trifft Ressourceneffizienz
Die Anforderungen an moderne Oberflächen werden zunehmend komplexer. Hartchrom-Oberflächen kombinieren die unterschiedlichsten technischen und mechanischen Eigenschaften in einer einzigen Beschichtung. Mit 850-950 HV 0,1 ist die Oberfläche extrem hart und bietet gleichzeitig einen hohen Verschleiß- und Korrosionsschutz. Die anti-adhäsive Eigenschaft einer Hartchrom-Oberfläche macht diese für Anwendungen in der Druck- und Beschichtungstechnologie unverzichtbar. Aufgrund der geringen Elektrolyttemperatur während des Verchromens entsteht am Bauteil keinerlei Verzug. Durch ihre Temperaturbeständigkeit von über 320 °C sowie einer hervorragenden chemischen Beständigkeit, erweist sich die Chrom-Oberfläche im Alltagseinsatz zudem als sehr robust.

Aufgrund der Tatsache, dass die bei der Hartverchromung erzeugte Chromschicht metallischen Charakter besitzt, ist sie in besonderem Maße für die Lebensmittelindustrie geeignet.

 

Maßverchromung einer Walze inkl. Nut

Maßverchromung einer Walze inkl. Nut

Für jedes Bauteil die richtige Anlage
Für die technische Hartverchromung stehen insgesamt 8 Tiefbäder und 7 Flachbäder zur Verfügung. Damit sind wir in der Lage, sowohl Großbauteile als auch Kleinteile, rotationssymmetrisch wie formkomplex, in höchster Qualität zu verchromen und bei kundenseitigem Maschinenstillstand Reparaturverchromungen kurzzeitigst auszuführen. Beschichtet werden sowohl Einzelteile als auch Serienprodukte.

 

Maximale Werkstückdimensionen:
D 800 mm x L 4.500 mm; Stückgewicht bis 4,5 t

D 1.000 mm x L 5.000 mm; Stückgewicht bis 4,5 t
(ab Juli 2012)

 

Ausrichten der Abblendung

Ausrichten der Abblendung

Ihre Wunschoberfläche – Schichten die überzeugen
In Abhängigkeit von Ihrem Anforderungsprofil an das Werkstück und der vorgegebenen funktionellen und technischen Eigenschaften der Oberfläche, erfolgt die Beschichtung der Bauteile im Einfach-, Duplex- oder Mehrschichtverfahren.

Schichtdicken von 10 µm bis 500 µm und höher sind hierbei technisch problemlos darstellbar. Mattchrom erhalten Sie in jeder gewünschten Rautiefe und Struktur.

Bei Bedarf erfolgt eine weitere Bearbeitung von Walzen und Zylindern durch Präzisionsschleifen.

Selbstverständlich erfolgt das Rundschleifen unter Einhaltung Ihrer geforderten Form- und Lagetoleranzen sowie der definierten Rauheiten bis zum Spiegelhochglanz-Finishen mit einem reproduzierbaren Rauheits-Kennwert Rmax ≤ 0,025 µm (siehe auch Präzisionsschleifen und Spiegelhochglanzwalzen).

 

Hartverchromung von Kleinteilen als Gestellware

Hartverchromung von Kleinteilen als Gestellware

Temperofen/Wärmebehandlung:
Bei Bedarf können wir Ihre Walzen im Anschluss an die Hartverchromung einer Wärmebehandlung unterziehen. Dieser Temperprozess bewirkt eine Ausgasung der beschichteten Walzen, wodurch diese unmittelbar in Ihren Produktionsanlagen uneingeschränkt einsatzbereit sind. So können beispielsweise in der Kunststoffverarbeitung mehrere hundert Kilogramm Anlaufausschuss vermieden werden. Durch unseren hauseigenen Temperofen kann diese Temperbehandlung gezielt und zeitnah nach dem Verchromen, vor einer Rekombination der im Schichtgefüge aufgenommenen Wasserstoffatome, erfolgen.

Diese Seite drucken